Suchergebnisse für Studie
Personalpraxis24.de


41 gefunden.

Personalpraxis24.de
04. September, 22:00 Uhr

Das Studium gilt vielen als der Königsweg zum Berufseinstieg. Eine Studie von meinestadt.de rückt das Bild nun etwas zurecht. Demnach sind Nicht-Akademiker ebenso zufrieden mit dem Job wie Akademiker. Auf ihre erste Arbeitsstelle fühlen sie sich sogar meist besser vorbereitet. Unternehmen sollten diese Trümpfe ziehen, wenn sie junge Menschen von einer Lehre überzeugen möchten.

Personalpraxis24.de
26. April, 22:00 Uhr

Nach zehnjähriger Berufserfahrung arbeitet jeder siebte Hochschulabsolvent in Deutschland in einem Job unterhalb des eigenen Bildungsniveaus. Das geht aus einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hervor. Das Risiko hängt jedoch stark von der Fachrichtung, der Studienleistung sowie dem vorangegangenen Arbeitsmarkterfolg ab.

Personalpraxis24.de
23. Mai, 06:05 Uhr

Für die meisten Studenten stehen bei der Studienwahl persönliche Interessen und Begabungen im Vordergrund. Der künftige Job sollte dann vor allem eine sichere berufliche Zukunft bieten, die Verdienstaussichten sind zweitrangig. Das geht aus einer Umfrage des Personaldienstleisters univativ hervor.

Personalpraxis24.de
28. Januar, 10:17 Uhr

Der technische Fortschritt und flexiblere Arbeitsmodelle machen es immer mehr Menschen möglich, teilweise oder überwiegend von zu Hause aus zu arbeiten. Das kann Vorteile haben, doch zeigt eine Studie nun, dass die negativen Auswirkungen auf das subjektive Wohlempfinden im Vergleich zu klassischer Büroarbeit überwiegen könnten. Ein Grund ist wohl die zu starke Vermischung von Arbeit und Freizeit.

Personalpraxis24.de
21. Januar, 07:49 Uhr

Nicht nur gestandene Mitarbeiter, sondern auch Auszubildende haben mitunter einen weiten Anfahrtsweg ins Unternehmen. Wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in einer Studie herausgefunden hat, finden sich hohe Pendlerquoten bei Azubis vor allem in Berufen, die einen höheren Schulabschluss voraussetzen. MINT-Lehrlinge sind dabei überdurchschnittlich häufig mobil.

Personalpraxis24.de
16. Januar, 23:00 Uhr

Setzt sich die Entwicklung hin zu verlängerten Lebensarbeitszeiten nachhaltig fort, könnte dadurch der Fachkräftemangel abgefedert oder sogar kompensiert werden. Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin hervor, über die das Handelsblatt berichtet. Unterstützt werde der Trend durch zahlreiche politische Weichenstellungen der letzten Jahre.

Personalpraxis24.de
12. September, 22:00 Uhr

Wie die Großen, so die Kleinen: Die Personalplanung und -rekrutierung gilt für viele Start-ups als die derzeit größte Herausforderung. Das zeigt eine Studie der Beratung PwC, für die 1.000 Jungunternehmen befragt wurden. 62 Prozent von ihnen bezeichneten die Mitarbeitersuche als eher oder sehr schwierig - vor allem wegen des Fachkräftemangels oder zu hoher Gehaltsforderungen.

Personalpraxis24.de
29. Mai, 22:00 Uhr

Unternehmen müssen nicht nur die Digitalisierung schultern. Auch die Ansprüche der Mitarbeiter und Bewerber steigen, zeigt die Beratung Deloitte in einer Studie, für die weltweit mehr als 11.000 Geschäftsführer und HR-Leiter aus rund 140 Ländern befragt wurden. Der "Megatrend Soziale Organisation" bedeute für Arbeitgeber vor allem, die Menschen in den Mittelpunkt zu stellen.

Personalpraxis24.de
28. Mai, 06:37 Uhr

Wie geht der Mittelstand mit Themen wie Digitalisierung, Diversity und Fachkräftemangel um? Das beantworten die Beratung EY und das Demographienetzwerk ddn in einer neuen Studie, die zeigt, dass sich die mittelgroßen Unternehmen nicht über einen Kamm scheren lassen. Ihr größter Trumpf ist ihre Flexibilität, während das Ausbildungsniveau an Schulen und Hochschulen eher kritisch gesehen wird.

Personalpraxis24.de
15. April, 22:00 Uhr

Das passt nicht zusammen: Fachkräfte werden bei der Jobsuche immer ungeduldiger. Gleichzeitig benötigen manche Unternehmen immer mehr Zeit, um sich für einen Bewerber zu entscheiden. Die Gefahr wächst, dass die Wunschkandidaten bis dahin abgesprungen sind. Das zeigt eine Studie des Personaldienstleisters Robert Half, für die 200 CFOs befragt wurden.

Personalpraxis24.de
09. Februar, 08:15 Uhr

Eine neue Studie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) beschreibt den aktuellen Entwicklungsstand digitaler Assistenzsysteme und untersucht, was diese hinsichtlich Arbeitsqualität, Gesunderhaltung, Diversity und Inklusion in der Arbeitswelt zu leisten vermögen.

Personalpraxis24.de
26. Januar, 09:09 Uhr

63 Prozent der westdeutschen Söhne der Jahrgänge 1955 bis 1975 erzielen ein zum Teil deutlich höheres Einkommen als ihre Väter. Vor allem Söhnen mit Vätern aus dem untersten Einkommensbereich gelang besonders häufig der soziale Aufstieg, zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln. In Deutschland herrscht damit eine höhere Einkommensmobilität als beispielsweise in den USA.

Personalpraxis24.de
05. Dezember, 09:13 Uhr

Bis zum Jahr 2025 verändert die Automatisierung die Stellen von knapp acht Millionen Beschäftigten in Deutschland. Mehr als 60 Prozent davon sind Fachkräfte. Gleichzeitig wächst der Fachkräftebedarf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Boston Consulting Group (BCG). Weiterbildung sei der Schlüssel zum Erfolg, zumal sie deutlich weniger koste als vermeidbare Sozialkosten.

Personalpraxis24.de
29. November, 09:20 Uhr

Wer noch spät vor einem Bildschirm sitzt, schläft weniger und schlechter. Das ist das Ergebnis einer Studie auf Basis des für Deutschland repräsentativen Sozio-oekonomischen Panels. Vor allem Menschen zwischen 18 und 30 Jahren sind betroffen. Wer morgens ausschlafen kann, hat dagegen keine Nachteile. Die Forscher wünschen sich insgesamt mehr Aufklärung über die Folgen der Nutzung digitaler Medien.

Personalpraxis24.de
16. November, 23:00 Uhr

Viele Unternehmen richten ihre Recruiting-Aktivitäten vornehmlich auf Akademiker aus. Eine Studie hat nun den außerakademischen Arbeitsmarkt ergründet - und teilweise signifikante Unterschiede bei den Wünschen und Interessen der Arbeitnehmer entdeckt. Arbeitgeber sollten ihre Positionierung zielgruppengerecht anpassen, wenn es um sogenannte Blue Collar Worker wie Pflegekräfte oder Logistiker geht.

Personalpraxis24.de
04. Oktober, 06:37 Uhr

Wer erfährt, dass seine bisherige Arbeit sinnlos war, geht künftige Aufgaben demotiviert an. Der Effekt kann jedoch vermieden werden, wenn ein neuer Zweck für die bereits erledigte Aufgabe kommuniziert wird. Eine Studie des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) weist nach, dass die Kommunikation von Vorgesetzten direkten Einfluss auf die Produktivität der Mitarbeiter hat.

Personalpraxis24.de
25. September, 22:00 Uhr

Menschen lügen seltener, wenn sie alleine entscheiden. Das ist das Kernergebnis einer Management-Studie von Wissenschaftlern der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. Der Grund dafür ist, dass sich die Mitglieder von Gruppen aufeinander abstimmen, was ihrer Vorstellung nach richtig oder nicht richtig ist. Die Forscher empfehlen Unternehmen, einen Ethik-Kodex einzuführen.

Personalpraxis24.de
25. September, 06:16 Uhr

Diversität rechnet sich - zumindest im Einkauf. Einer neuen Studie zufolge sind die Einsparungen dort am größten, wo der Anteil männlicher und weiblicher Beschäftigter weitgehend ausgeglichen ist. Bei der Förderung der Vielfalt hinkt Deutschland jedoch hinterher. Mehr als die Hälfte der europäischen Unternehmen verfügt über Mentoring-Programme, in Deutschland liegt die Quote bei 29 Prozent.

Personalpraxis24.de
05. September, 06:29 Uhr

Deutsche Manager sind wettbewerbsfreudiger und durchsetzungsfähiger als andere Fachkräfte. Dagegen sind diese im Schnitt sehr viel kreativer als die Unternehmer. Im internationalen Vergleich stechen bei den Managern vor allem die gute Weitsicht und der Fokus auf das Team hervor. Das zeigt eine Studie des Technologie-Startups Good & Co, für die 20.000 psychometrische Profile ausgewertet wurden.

Personalpraxis24.de
06. Juli, 22:00 Uhr

Die Mitte schrumpft, die Ränder wachsen: Wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) in einer Studie herausgefunden hat, ist der Anteil der Bevölkerung in Deutschland mit mittlerem Einkommen zwischen 1995 und 2015 gesunken. Gleichzeitig hat der Anteil der Armutsbedrohten und der Reichen zugenommen. Der Beschäftigungsanstieg der vergangenen Jahre hat nicht alle gleich erreicht.

Personalpraxis24.de
06. Juli, 06:04 Uhr

Rund 5500 Verwaltungsleistungen werden in Deutschland für Unternehmen angeboten. Die Bundesregierung verfolgt das Ziel, die 100 wichtigsten und am häufigsten genutzten bundesweit einheitlich online anzubieten. Eine Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) fasst sie zusammen und gibt Aufschluss über ihren Stand der Digitalisierung.

Personalpraxis24.de
24. April, 08:21 Uhr

Aus der kollegialen Zusammenarbeit wird Social Collaboration. Moderne Tools, die diese Arbeitsweise fördern, stärken die Innovationsorientierung und das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Belegschaft. Zudem steigert die soziale Vernetzung die Arbeitseffizienz. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Technischen Universität Darmstadt und der Unternehmensberatung Campana & Schott.

Personalpraxis24.de
27. März, 22:00 Uhr

Eine Mehrheit der deutschen Fachkräfte wünscht sich flache Hierarchien, gleichzeitig aber auch klare Ansagen. Das geht aus der Vorauswertung einer Studie der Beratung Kienbaum und des Jobportals Stepstone hervor, für die 12.000 Menschen befragt wurden. Unternehmen, die in solchen Strukturen arbeiten, können damit im Recruiting punkten. In puncto Mitarbeiterideen liegt aber noch viel im Argen.

Personalpraxis24.de
23. März, 09:21 Uhr

Eine gefühlte Lohnungerechtigkeit wirkt sich kurzfristig schlecht auf die Herzaktivität und langfristig negativ auf den Gesundheitszustand aus. Das zeigt eine Studie zweier Ökonomen des Briq-Instituts und des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA). Der Effekt ist beträchtlich und wird den Autoren zufolge bislang vernachlässigt.

Personalpraxis24.de
19. März, 23:00 Uhr

Die Neueinstellung von älteren Mitarbeitern kann sich für Unternehmen durchaus lohnen. Den Erfahrungen vieler Betriebe nach sind sie motiviert, teamfähig und weisen noch weitere Pluspunkte auf, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) ermittelt hat.

Personalpraxis24.de
07. März, 11:53 Uhr

Je jünger ein Unternehmen ist, desto negativere Folgen für die Produktivität hat der Austausch von Mitarbeitern. Haben die Gründer keine Erfahrung in der Führung von Personal, verstärkt sich der Effekt. Keine Rolle spielt dagegen, ob dem ehemaligen Mitarbeiter gekündigt wurde, oder ob er freiwillig gegangen ist. Das zeigt eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Personalpraxis24.de
20. März, 23:00 Uhr

Zum 16. Mal hat die Jobbörse Monster und das Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universitäten Bamberg und Erlangen-Nürnberg Trends im deutschen Recruiting beleuchtet. Die Ergebnisse zeigen unter anderem, dass Active Sourcing eine immer größere Rolle spielt - und die Digitalisierung der Personalgewinnung bei den Kandidaten schon weiter ist als in den Unternehmen.

Personalpraxis24.de
19. März, 23:00 Uhr

Am vergangenen Sonntag war Equal Pay Day. Bis dahin haben Frauen statistisch gesehen lediglich die geschlechtsspezifische Lohnlücke abgearbeitet. Dazu wurden nun neue Forschungsergebnisse präsentiert: So konnte erstmals statistisch nachgewiesen werden, dass weibliche Erwerbsarbeit von systematischen Abwertungen betroffen ist. Die Forscherinnen sehen "zentralen politischen Handlungsbedarf".

Personalpraxis24.de
09. März, 06:21 Uhr

Der gesetzliche Mindestlohn wurde Anfang 2015 in Deutschland eingeführt und zwei Jahre später auf den aktuell geltenden Brutto-Betrag von 8,84 Euro pro Stunde festgelegt. Auch Studierende hierzulande können in vielen Fällen davon profitieren.

Personalpraxis24.de
28. Dezember, 23:00 Uhr

Zahlt sich ein Studium aus, oder können Beschäftigte nach einer Lehre mehr verdienen? Das Portal gehalt.de hat Gehaltsdaten (Bruttojahresgehälter inklusive Boni und Prämien) der vergangenen zwölf Monate analysiert, um eine Antwort auf diese Frage zu finden. Sie lautet: Es kommt darauf an. Die Einstiegsgehälter sind unter anderem abhängig von der Branche, der Region, der Funktion und dem Alter.

Personalpraxis24.de
13. Dezember, 23:00 Uhr

Wann bewirbt sich ein Kandidat auf eine Stellenanzeige, und was erwartet er in der Folge von den Personalabteilungen? Die Jobbörse Careerbuilder und die Macromedia Hochschule München haben nachgeforscht.

Personalpraxis24.de
13. November, 23:00 Uhr

Die nach eigenen Angaben größte Führungskräfte-Umfrage in Deutschland und Österreich, der Management Report des Hernstein Instituts für Management und Leadership, hat in der aktuellen Ausgabe das Phänomen Burnout beleuchtet - und kam zu beunruhigenden Ergebnissen. 41 Prozent sehen ihn als Schwäche an, 53 Prozent beschäftigen sich gedanklich auch in ihrer Freizeit mit der Arbeit.

Personalpraxis24.de
26. Oktober, 00:00 Uhr

Aufwendungen für ein Studium im altersbedingten Ruhestand stellen nur dann vorweggenommene Werbungskosten oder Betriebsausgaben dar, wenn der Steuerpflichtige nachvollziehbar und substantiiert darlegt, dass er im Anschluss eine nachhaltige Erwerbsquelle hieraus schafft.

Personalpraxis24.de
30. August, 07:10 Uhr

Fast vier von zehn Bundesbürgern nehmen an Weiterbildungskursen teil, wie eine Untersuchung aus zwei ausgewählten Jahren zeigt. Der Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (ITK) bildet dabei die drittgrößte Gruppe: Rund jeder Zehnte hat einen solchen Weiterbildungskurs belegt.

Personalpraxis24.de
12. Juni, 22:00 Uhr

Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt macht Beschäftigte zunehmend selbstbewusster. Einer Studie der Beratung Mercer zufolge planen 22 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland, ihre aktuelle Stelle in den nächsten zwölf Monaten aufzugeben, obwohl sie eigentlich zufrieden sind. Das fehlende Vertrauen der Mitarbeiter in die Karriereplanung werde zudem von vielen HR-Leitern offenbar nicht erkannt.

Personalpraxis24.de
06. Juni, 22:00 Uhr

Deutsche Top-Führungskräfte haben Nachholbedarf, was ihr Digital-Know-how betrifft. Einer aktuellen Studie zufolge investieren 51 Prozent der Spitzenkräfte gerade mal zwei Stunden pro Woche, um ihr eigenes Wissen und die Fähigkeiten ihres Unternehmens in puncto Digitalisierung zu verbessern.

Personalpraxis24.de
11. Mai, 08:00 Uhr

Zu viele Aufgaben und zu wenig Personal - das ist einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung des Personaldienstleisters Orizon zufolge der mit Abstand häufigste Stressfaktor bei der Arbeit. Obwohl viele Arbeitnehmer über eine hohe physische und psychische Belastung im Job klagen, gaben mehr als 80 Prozent von ihnen an, sich an ihrer aktuellen Arbeitsstätte wohlzufühlen.

Personalpraxis24.de
12. April, 03:47 Uhr

Die Skandale, in die mehrere deutsche Großkonzerne jüngst verwickelt waren, hinterlassen offensichtlich Spuren. Mit 43 Prozent halten deutlich mehr Manager als noch vor zwei Jahren unlauteres Geschäftsgebaren für verbreitet. Fast jeder vierte von ihnen ist selbst zu unethischem Verhalten im Job bereit. Fehlverhalten zu melden trauen sich dagegen viele nicht.

Personalpraxis24.de
30. März, 22:00 Uhr

Die Boston Consulting Group (BCG) hat rund 1.100 Führungskräfte und Mitarbeiter in über 40 Ländern befragt, wie sie die Zukunft der Arbeitsgestaltung sehen. Dabei zeigte sich, dass agile Unternehmen bis zu fünfmal häufiger überdurchschnittliche Margen erzielen als ihre Wettbewerber. Zudem wurden fünf weitere Organisationsfaktoren identifiziert, die den wirtschaftlichen Erfolg steigern.

Personalpraxis24.de
23. August, 06:34 Uhr

Absolventen, die nach ihrem Studium zunächst ein längeres Praktikum absolvieren, verdienen später in der Regel weniger als Direkteinsteiger. Das zeigt eine Studie, die auf Daten von Absolventen britischer Universitäten basiert. Auch gegenüber Kommilitonen, die ein Aufbaustudium anschließen, stehen sie finanziell schlechter da. Der Autor rät, Praktika während des Studiums stärker zu fördern.