Suchergebnisse für Gehalt
Personalpraxis24.de


18 gefunden.

Personalpraxis24.de
30. Januar, 07:34 Uhr

Zeit für einen Umzug? Nicht ganz, aber der aktuelle Gehaltsatlas des Portals gehalt.de dürfte manchen schon zum Überlegen bringen. So bekommt ein Angestellter in Hessen beispielsweise im Schnitt 39,2 Prozent mehr Geld als ein Beschäftigter in Mecklenburg-Vorpommern. Die Schere zwischen den Ländern öffnet sich weiter - und der Gehaltsunterschied geht stets zu Ungunsten der Frauen aus.

Personalpraxis24.de
25. Juni, 06:22 Uhr

Viele Berufstätige in Deutschland sind nicht mit ihrer Vergütung zufrieden und denken, dass sie für ihre Arbeitsleistung mehr verdienen müssten. Dennoch scheut die Mehrheit davor zurück, ihren Arbeitgeber regelmäßig nach einer Gehaltserhöhung zu fragen.

Personalpraxis24.de
22. Mai, 22:00 Uhr

Die Höhe des Einkommens als Geschäftsführer oder Führungskraft kann je nach Branchenzugehörigkeit stark differieren. Das zeigt eine Auswertung von 3.255 Daten des Portals gehalt.de. Der Lohn steigt in der Regel mit der Anzahl der Mitarbeiter im Unternehmen, der Komplexität der Organisationsstruktur sowie den Anforderungen an die Führungskräfte.

Personalpraxis24.de
09. Dezember, 23:00 Uhr

Der häufigste Grund für Gehaltssteigerungen in Deutschland sind einer repräsentativen Befragung von Robert Half zufolge Jobwechsel. Die Entwicklung könne jedoch sowohl den Unternehmen als auch den Beschäftigten schaden.

Personalpraxis24.de
05. März, 07:08 Uhr

Arzt oder Führungskraft in Hessen müsste man sein. Dann stehen die Chancen laut des Stepstone Gehaltsreports gut, überdurchschnittlich viel zu verdienen. Chefs beispielsweise können sich über 25 Prozent mehr Geld freuen als Fachkräfte ohne Personalverantwortung. Im Vergleich der Bundesländer beansprucht Hessen den Spitzenplatz - wohl auch, weil die Bankenbranche die zweithöchsten Gehälter zahlt.

Personalpraxis24.de
29. Januar, 10:17 Uhr

Das Entgelttransparenzgesetz gilt seit 6. Januar und hatte schon im Vorfeld für einige Diskussionen um Auskunftspflichten und Gehaltsvergleiche gesorgt. Die Beschäftigten selbst sehen das entspannter, wie eine repräsentative Studie der Jobseite Indeed zeigt: 76 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland fänden es in Ordnung, wenn ihre Kollegen wüssten, was sie verdienen.

Personalpraxis24.de
02. November, 13:07 Uhr

Eine Auswertung dreier aktueller Kienbaum-Studien gibt Auskunft über die Höhe der Gehälter auf den verschiedenen Hierarchieebenen deutscher Unternehmen im Jahr 2017. Die für alle Beschäftigten konstatierte Steigerung im Vergleich zum Vorjahr fällt bei den Geschäftsführern am höchsten aus. Und welche Branche zahlt am besten?

Personalpraxis24.de
28. Dezember, 23:00 Uhr

Zahlt sich ein Studium aus, oder können Beschäftigte nach einer Lehre mehr verdienen? Das Portal gehalt.de hat Gehaltsdaten (Bruttojahresgehälter inklusive Boni und Prämien) der vergangenen zwölf Monate analysiert, um eine Antwort auf diese Frage zu finden. Sie lautet: Es kommt darauf an. Die Einstiegsgehälter sind unter anderem abhängig von der Branche, der Region, der Funktion und dem Alter.

Personalpraxis24.de
19. Juni, 22:00 Uhr

Rund die Hälfte der deutschen Fach- und Führungskräfte könnte sich einen berufsbedingten Umzug vorstellen. Ihre Entscheidung hängt aber vor allem von einem höheren Gehalt und der Attraktivität des Standortes ab. Das zeigt der Mobilitätsreport der Jobbörse Stepstone. Die Umzugsbereitschaft ist zudem auch branchenabhängig. Arbeitgeber sollten dies bei der Zielgruppenansprache berücksichtigen.

Personalpraxis24.de
22. Mai, 07:47 Uhr

Sind die Deutschen mit ihrem Gehalt zufrieden? Das berufliche Netzwerk Xing fragte unter rund 12 000 Mitgliedern nach. Danach empfindet gut jeder Zweite sein Einkommen als zu niedrig. Gleichzeitig ist es für die meisten Normalität geworden, Überstunden zu leisten. Dazu trägt auch die zunehmende Flexibilität der Arbeit bei.

Personalpraxis24.de
22. April, 22:00 Uhr

Die Höhe des Gehalts hängt auch davon ab, wie gut die eigene Persönlichkeit zu den Anforderungen des Jobs passt. Das zeigt eine Studie auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) am DIW Berlin. Vor allem Beschäftigte, die ein den Anforderungen ihres Berufes entsprechendes Maß an Offenheit besitzen, profitieren finanziell. Es gibt allerdings auch eine Ausnahme.

Personalpraxis24.de
16. Januar, 09:07 Uhr

Am 6. Januar trat das Kernstück des neuen Entgelttransparenzgesetzes in Kraft: Beschäftigte können seitdem von ihrem Arbeitgeber Auskunft darüber verlangen, was Kolleginnen und Kollegen mit vergleichbarer Beschäftigung verdienen. Die Bezahlung hängt jedoch nicht (nur) vom Geschlecht ab: Die Jobplattform Stepstone hat fünf Faktoren zusammengefasst, von denen ein Gehalt wesentlich abhängt.

Personalpraxis24.de
31. Juli, 22:00 Uhr

Bei vollzeitbeschäftigten Führungskräften in der Privatwirtschaft betrug der geschlechterspezifische Lohnunterschied (Gender Pay Gap) zwischen 2010 und 2016 im Schnitt rund 30 Prozent. Einer der Hauptgründe dafür ist die bisherige Berufserfahrung in Vollzeit, fand das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) heraus. Die Experten raten Arbeitgebern zur Gewährung von mehr Zeitsouveränität.

Personalpraxis24.de
29. März, 07:46 Uhr

Laut einer aktuellen Befragung im Auftrag des Personaldienstleisters Randstad haben neun von zehn deutschen Unternehmen ein akutes Fachkräfteproblem. 83 Prozent der befragten 202 Firmen ab 10 Angestellten reagieren darauf mit attraktiven Lohnangeboten für neue Mitarbeiter.

Personalpraxis24.de
21. August, 22:00 Uhr

Das Finanzgericht Düsseldorf hat entschieden, dass eine pauschale Lohnversteuerung von Zuschüssen des Arbeitgebers zu Fahrtkosten und Aufwendungen des Arbeitnehmers für die Internetnutzung nur zulässig ist, wenn diese Leistungen zusätzlich zum ursprünglich vereinbarten Bruttolohn erbracht werden.

Personalpraxis24.de
23. Juli, 22:00 Uhr

Was haben die Berufsbilder Social Media Manager, Data Manager und UX Designer gemeinsam? Einer Auswertung von Stepstone zufolge mindestens zwei Dinge: Sie sind lukrativ, und es gab sie vor zehn Jahren noch nicht. Die Jobplattform hat untersucht, welche Aufgaben sich hinter sechs vergleichsweise neuen Berufen verbergen und welche Verdienstmöglichkeiten sie bieten.

Personalpraxis24.de
21. Juni, 22:00 Uhr

Gutschriften auf einem Wertguthabenkonto zur Finanzierung eines vorzeitigen Ruhestands sind kein gegenwärtig zufließender Arbeitslohn und deshalb erst in der Auszahlungsphase zu versteuern. Wie der Bundesfinanzhof zudem entschieden hat, gilt dies entgegen der Auffassung der Finanzverwaltung auch für Fremd-Geschäftsführer einer GmbH.

Personalpraxis24.de
15. November, 23:00 Uhr

Was deutsche Arbeitnehmer verdienen, die über 50 Jahre alt sind und auf eine mindestens 10-jährige Berufserfahrung zurückblicken, das beleuchtet eine aktuelle Erhebung der Bundesagentur für Arbeit. Dazu wurden mehr als 28.000 Daten ausgewertet - von Fach- und Führungskräften sowie unter Berücksichtigung des akademischen Abschlusses.