Quelle
Personalpraxis24.de

Indiziert seit
22.06.2016
Beiträge insgesamt
596 (10 / Woche)
Homepage
http://www.wkdis.de/
Quelle / Feed
http://www.wkdis.de/aktuelles/rssfeed.php?newscat=11
Themenfelder


Beiträge

Favicon Personalpraxis24.de 07. Januar, 23:00 Uhr

Unternehmen, die das Potenzial von künstlicher Intelligenz (KI) verstehen und ausschöpfen, können ihre Erfolgschancen deutlich erhöhen. Für eine erfolgreiche Transformation reiche es jedoch nicht, wenn Führungskräfte die technischen Möglichkeiten erkennen, glaubt PwC-Partner Christian Kirschniak. Mindestens ebenso wichtig sei es, Vertrauen sowie Akzeptanz bei Mitarbeitern und Kunden zu schaffen.

Favicon Personalpraxis24.de 16. Januar, 09:07 Uhr

Am 6. Januar trat das Kernstück des neuen Entgelttransparenzgesetzes in Kraft: Beschäftigte können seitdem von ihrem Arbeitgeber Auskunft darüber verlangen, was Kolleginnen und Kollegen mit vergleichbarer Beschäftigung verdienen. Die Bezahlung hängt jedoch nicht (nur) vom Geschlecht ab: Die Jobplattform Stepstone hat fünf Faktoren zusammengefasst, von denen ein Gehalt wesentlich abhängt.

Favicon Personalpraxis24.de 12. Januar, 09:10 Uhr

Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, ist besonders für junge Mütter und Väter eine Herausforderung. Das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) hat untersucht, wie Müttererwerbstätigkeit gefördert und gleichzeitig Zeit für Familie ermöglicht werden kann. Die Autoren empfehlen ein Zweiverdienermodell, das sowohl Flexibilität in puncto Arbeitszeit als auch Arbeitsaufteilung bietet.

Favicon Personalpraxis24.de 17. Januar, 09:06 Uhr

Kaum ein Unternehmen verzichtet auf ein Bewerbungsgespräch, bevor es eine Entscheidung für oder gegen einen Kandidaten trifft. In der Regel finden sie in eher kargen Besprechungsräumen statt. Philipp Kraatz, Marketing Manager bei Spacebase, plädiert dafür, ergänzend Interviews an anderen Orten zu führen. Das habe mehrere Vorteile - sowohl für die Unternehmen als auch für die Bewerber.

Favicon Personalpraxis24.de 28. Dezember, 23:00 Uhr

Zahlt sich ein Studium aus, oder können Beschäftigte nach einer Lehre mehr verdienen? Das Portal gehalt.de hat Gehaltsdaten (Bruttojahresgehälter inklusive Boni und Prämien) der vergangenen zwölf Monate analysiert, um eine Antwort auf diese Frage zu finden. Sie lautet: Es kommt darauf an. Die Einstiegsgehälter sind unter anderem abhängig von der Branche, der Region, der Funktion und dem Alter.

Favicon Personalpraxis24.de 03. Januar, 23:00 Uhr

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt am 25. Mai in Kraft - gleichzeitig mit dem neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu). Für Unternehmen bedeutet das, sich auch bei Bewerbungsverfahren auf neue Anforderungen einstellen zu müssen. Darauf weist Klaus-Dieter Franzen, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Landesregionalleiter des Verbandes deutscher Arbeitsrechts-Anwälte (VDAA) hin.

Favicon Personalpraxis24.de 15. Januar, 10:59 Uhr

Ehrlich währt am längsten - das gilt auch für Bewerbungen. 71 Prozent der deutschen Personalentscheider haben schon einmal einen Kandidaten aussortiert, nachdem sie falsche Angaben im Lebenslauf aufgedeckt haben. Die Quote liegt höher als in anderen europäischen Ländern, wie der Personaldienstleister Robert Half in einer Studie herausgefunden hat.

Favicon Personalpraxis24.de 18. Januar, 23:00 Uhr

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben: Ein 1952 geborener Kläger hat insgesamt 44 Jahre lang Beiträge zur Rentenversicherung geleistet. Um abschlagsfrei mit 63 in Rente gehen zu können, wollte er eine einjährige Lücke von November 2006 bis Oktober 2007 nachträglich schließen. Das Landessozialgericht (LSG) Baden Württemberg versagte ihm diese Möglichkeit (Az.: L 10 R 2182/16).

Favicon Personalpraxis24.de 11. Januar, 13:14 Uhr

Drohnenpilot, Hörakustiker und Umwelttechniker sowie BIM- und Category Manager - das sind laut gehalt.de Trendberufe für 2018. Ihnen wird der Durchbruch oder ein Comeback im laufenden Jahr prognostiziert. Mit der Prognose für 2017 lagen die Karriereberater des Portals nicht schlecht: Auch diese Berufsbilder sind nach wie vor gefragt.

Favicon Personalpraxis24.de 16. Januar, 23:00 Uhr

Aufwendungen einer empfängnisunfähigen Frau für eine heterologe künstliche Befruchtung führen nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs auch dann zu einer außergewöhnlichen Belastung, wenn die Frau in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft lebt.

Favicon Personalpraxis24.de 17. Januar, 23:00 Uhr

Der Anteil der Scheinselbstständigen im Haupterwerb beläuft sich laut Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) auf 0,7 bis 1,3 Prozent aller Erwerbstätigen. Sie verdienen im Schnitt deutlich weniger als abhängig und andere selbstständig Beschäftigte. Das Risiko trifft nach einer Studie des Instituts insbesondere Geringqualifizierte, Langzeitarbeitslose und Berufseinsteiger.

Favicon Personalpraxis24.de 24. Dezember, 23:00 Uhr

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat sich ein weiteres Mal der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs angeschlossen und entschieden, dass ein Arbeitnehmer ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch führen muss, damit der als Arbeitslohn anzusetzende geldwerte Vorteil für die private Nutzung des überlassenen Geschäftswagens nicht nach der sog. 1 %-Regelung ("Nutzungspauschale"), sondern nach dem Anteil der...

Favicon Personalpraxis24.de 26. Dezember, 23:00 Uhr

Das Prinzip der Netzneutralität besagt, dass im Internet alle Daten gleich behandelt und weitergeleitet werden - egal, von wem sie kommen oder wohin sie geschickt werden. Die US-Regulierungsbehörde FCC hat nun die Abschaffung dieses Prinzips beschlossen. Damit könnte es zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft kommen - etwa, wenn für schnellere Verbindungen mehr gezahlt werden muss.

Favicon Personalpraxis24.de 01. Januar, 23:00 Uhr

Die schriftlichen Antworten in einer berufsbezogenen Prüfung sowie Anmerkungen des Prüfers sind personenbezogene Daten des Prüflings. Damit steht ihm auch grundsätzlich ein Auskunftsrecht zu diesen zu, wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschied. Es diene dem Schutz des Rechts auf Privatsphäre natürlicher Personen in Bezug auf die Verarbeitung von sie betreffenden Daten (Az.: C-434/16).

Favicon Personalpraxis24.de 10. Januar, 08:07 Uhr

Digitalkompetenz gilt vielen Experten als unverzichtbar auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft. Eine repräsentative Studie des Personaldienstleisters Manpower zeigt allerdings, dass nur jeder zehnte Arbeitnehmer in diesem Jahr den Vorsatz hat, solche Kompetenzen aufzubauen. Jeweils ein Drittel will stattdessen nach Feierabend besser abschalten oder die Arbeit lockerer sehen.

Favicon Personalpraxis24.de 08. Januar, 23:00 Uhr

Worin liegt der Unterschied zwischen einem Bluff und einer Lüge bei Geschäftsverhandlungen? Forscher haben nun herausgefunden: Während Lügen als unmoralisch angesehen wird, deuten sowohl Handelnde als auch Betroffene das Bluffen als eine Verhandlungstaktik, die kein ethisches Fehlverhalten darstellt. Die Unterscheidung ist wichtig, da die psychologischen Konsequenzen grundverschieden ausfallen.

Favicon Personalpraxis24.de 13. Dezember, 23:00 Uhr

Wann bewirbt sich ein Kandidat auf eine Stellenanzeige, und was erwartet er in der Folge von den Personalabteilungen? Die Jobbörse Careerbuilder und die Macromedia Hochschule München haben nachgeforscht.

Favicon Personalpraxis24.de 02. Januar, 23:00 Uhr

Allen Sicherheitsmaßnahmen zum Trotz: Die Zahl der Gewaltunfälle bei der Arbeit sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Wurden 2012 noch 8.534 Arbeitsunfälle durch die Einwirkung von physischer oder psychischer Gewalt gemeldet, waren es 10.432 im Jahr 2016. Das geht aus dem aktuellen Arbeitsunfallbericht der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) hervor.

Favicon Personalpraxis24.de 18. Dezember, 07:56 Uhr

Da geht noch was: 44 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland erkennen im Rückblick auf 2017 noch persönliches Steigerungspotenzial im eigenen Job. Das zeigt eine repräsentative Umfrage der Job-Seite Indeed. Besonders Auszubildende gaben an, noch nicht am Limit ihrer eigenen Leistung gewesen zu sein.

Favicon Personalpraxis24.de 27. Dezember, 23:00 Uhr

Eine Lockerung des Arbeitszeitgesetzes könnte dazu führen, dass jedes dritte Unternehmen die tägliche Arbeitszeit auf bis zu zehn Stunden anhebt. Das zeigt eine Befragung von 1000 Personalleitern durch Randstad und das ifo-Institut. Arbeitgeber fordern bereits seit längerer Zeit flexiblere Regeln, auch die Wirtschaftsweisen haben sich für ein Ende des Acht-Stunden-Tages ausgesprochen.

Favicon Personalpraxis24.de 13. Dezember, 11:59 Uhr

Der digitale Wandel verändert die Arbeitswelt. Maschinelles Lernen, ein Oberbegriff für die künstliche Generierung von Wissen aus Erfahrung, ist laut einer aktuellen Studie längst kein Hype mehr und trägt zum Unternehmenserfolg bei. Allerdings sind für die Mensch-Maschine-Interaktion auch bestimmte Voraussetzungen notwendig, die noch nicht in allen Unternehmen gegeben sind.

Favicon Personalpraxis24.de 20. Dezember, 23:00 Uhr

Die Hans-Böckler-Stiftung beauftragte das VDI-Technologiezentrum (VDI TZ) mit einer auf zwei Jahre ausgelegten Forschungsstudie zum Thema Digitalisierung in der Industrie. Die Ergebnisse liegen nun in Form eines E-Papers vor. Neben dem Blick auf allgemeine Herausforderungen für die Arbeitswelt im Wandel wurden mehrere Branchen spezifisch unter die Lupe genommen.

Favicon Personalpraxis24.de 21. Dezember, 23:00 Uhr

Muss ein Versicherter unfallbedingt vorzeitige Altersrente in Anspruch nehmen, darf der Rentenversicherungsträger die nachfolgende Regelaltersrente nicht kürzen - zumindest nicht, wenn der Haftpflichtversicherer des Unfallverursachers die vorzeitige Altersrente vollständig erstattet. Das entschied das Bundessozialgericht (BSG, Az.: B 13 R 13/17 R).

Favicon Personalpraxis24.de 13. Dezember, 10:55 Uhr

Flexible Arbeitsmodelle stehen bei Unternehmen wie Beschäftigten hoch im Kurs. Der Collaboration-Lösungsanbieter Polycom hat sie in einer Studie unter die Lupe genommen - und unter anderem herausgefunden, dass 67 Prozent der Befragten außerhalb des Büros produktiver und kreativer arbeiten. Gleichzeitig denken viele Jüngere, dass Kollegen ihre Arbeitsmoral im Homeoffice gering schätzen.

Favicon Personalpraxis24.de 19. Dezember, 23:00 Uhr

Ob ein Arbeitsvertrag befristet sein darf, regelt das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Die überwiegend künstlerische Tätigkeit einer Maskenbildnerin an einer Bühne ist wegen der Eigenart der Arbeitsleistung geeignet, eine Befristung zu rechtfertigen, urteilte das Bundesarbeitsgericht (BAG). Die Klägerin stellte in Frage, dass sie überwiegend künstlerisch tätig war (Az.: 7 AZR 369/16).

Favicon Personalpraxis24.de 17. Dezember, 23:00 Uhr

Zur Vereinfachung des Mehrwertsteuersystems für Online-Unternehmen in der Europäischen Union haben sich die EU-Finanzminister auf eine Reihe von Maßnahmen verständigt, die den grenzüberschreitenden Online-Warenhandel für Unternehmen und Verbraucher erleichtern sollen.

Favicon Personalpraxis24.de 12. Dezember, 10:09 Uhr

Unternehmen müssen ihre Daten für die Beitragsberechnung zur gesetzlichen Unfallversicherung letztmalig in zwei Meldungen übermitteln. Vom Beitragsjahr 2018 an ist der digitale Lohnnachweis dann die alleinige Berechnungsgrundlage. Darauf weist der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) hin. Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) gibt zudem Tipps zur aktuellen Meldung.

Favicon Personalpraxis24.de 11. Dezember, 10:01 Uhr

Bain & Company hat den Glassdoor-Award für Mitarbeiterzufriedenheit als bester Arbeitgeber Deutschlands für 2018 gewonnen. Mit einer Durchschnittsbewertung von 4,7 (bei fünf möglichen Punkten) liegt die Beratung damit vor MHP - A Porsche Company und SAP (jeweils 4,6). Die Gewinner wurden auf Grundlage von Unternehmensbewertungen der Arbeitnehmer ermittelt.

Favicon Personalpraxis24.de 14. Dezember, 23:00 Uhr

Der Europass ist ein vereinheitlichtes Dokument, mit dem Qualifikationen, Fähigkeiten und Kompetenzen europaweit transparent dargestellt werden können. Nun wurde das bisherige Spektrum des Passes ergänzt und erweitert: Ab sofort liegen Europass-Zeugniserläuterungen auch für Fortbildungsberufe vor. Für 70 Berufsfelder sind sie bereits online abrufbar, längerfristig sollen es 120 werden.

Favicon Personalpraxis24.de 18. Dezember, 23:00 Uhr

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz (FG) hat entschieden, dass eine Zug-Servicemitarbeiterin, die ihren Dienst täglich am selben Bahnhof beginnt und beendet, dort dennoch keine regelmäßige Arbeitsstätte hat, weil sie ihre Haupttätigkeit im Zug erbringt.

Alle News von Personalpraxis24.de durchsuchen