HR-Stellenanzeigen




Top-News der letzten Tage

Sonntag, 01. Dez

Haufe: Personal
01. Dezember, 23:15 Uhr

Viele Unternehmen investieren in die neuesten Technologien. Doch nur die wenigsten schöpfen den Nutzen voll aus. Denn ohne weitere Qualifizierungsmaßnahmen wird ein Großteil der vorhandenen IT-Kompetenzen in den nächsten drei Jahren obsolet werden.Mehr zum Thema 'Digitalisierung'...Mehr zum Thema 'Transformation'...Mehr zum Thema 'Weiterbildung'...

Wollmilchsau
01. Dezember, 10:00 Uhr

Wo man auch hinhört, der Arbeitsmarkt befindet sich im Wandel. In unserer Arbeitsmarkt-Studie 2019 konnten wir feststellen, dass es sie hierbei nicht nur um ein Bauchgefühl der Unternehmen und... Weiter lesen...

KarriereSPIEGEL
01. Dezember, 18:05 Uhr

Junge Menschen arbeiten oft am Rande des Prekariats. Im Journalismus ist das besonders fatal: Weil fast nur noch Kinder wohlhabender Eltern den Beruf ergreifen können, verfestigt sich ein gesellschaftliches Problem.

hzaborowski
01. Dezember, 15:56 Uhr

KarriereSPIEGEL
01. Dezember, 12:03 Uhr

Sie sollen exakt zwei Kilogramm Reis abwiegen. Doch Sie dürfen die Waage nur dreimal benutzen - und es gibt nur ein Gewicht mit 50 Gramm und eins mit 200 Gramm.

FAZ Karriere und Hochschule
01. Dezember, 18:24 Uhr

Dank zwei SPD-Politikerinnen wird wieder über eine Frauenquote für Unternehmensvorstände diskutiert. Doch ob sie die grundlegenden Probleme lösen kann, ist zu bezweifeln.

SZ Karriere
01. Dezember, 12:21 Uhr

Jörg Beißel ist HIV-positiv, aber wie soll er das seinen Kollegen erklären? Zwei Jahre hat er gebraucht, um sich zu öffnen.

die chefin - Der Blog für Führungsfrauen
01. Dezember, 17:34 Uhr

Wenn der Arbeitgeber ein Gehalt nachzahlt, kann dies das Elterngeld erhöhen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgericht (BSG) in Kassel hervor. Die Richterinnen und Richter hatten über einen Fall zu entscheiden, in die Klägerin im August 2013 noch Gehalt für Juni 2013 erhalten hatte. Ein Jahr später, im August 2014, bekam sie ein Kind und stellte einen Elterngeldantrag. Weil sie als...