Quelle
O-Ton Arbeitsmarkt

Indiziert seit
02.02.2017
Beiträge insgesamt
98 (2 / Woche)
Homepage
http://www.o-ton-arbeitsmarkt.de/
Quelle / Feed
http://www.o-ton-arbeitsmarkt.de/feed
Themenfelder


Beiträge

O-Ton Arbeitsmarkt 18. Oktober, 06:54 Uhr

Wenn das Jobcenter die Wohnkosten als unangemessen betrachtet, müssen Hartz-IV-Empfänger umziehen – oder einen Teil ihrer Wohnkosten aus ihrem Grundbedarf decken. Die Statistik der Bundesagentur für Arbeit zeigt: Bei den Wohnkosten von Hartz-IV-Empfängern konnten die Jobcenter auf diese Weise im gesamten letzten Jahr über 600 Millionen Euro sparen. Über drei Millionen Haushalte decken ihre...

O-Ton Arbeitsmarkt 13. Oktober, 06:36 Uhr

Hartz-IV-Empfänger mit einer psychischen Erkrankung erhalten nicht ausreichend Zugang zu arbeitsmarktpolitischen Förderungen. Dies geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor. Doch gerade Langzeitarbeitslosigkeit kann der psychischen Gesundheit schaden. Ein bedarfsgerechtes Förderangebot und mehr Teilhabe an der Arbeitswelt hingegen könnte die Situation der...

O-Ton Arbeitsmarkt 06. Oktober, 07:15 Uhr

Die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt ist ungleich auf die Geschlechter verteilt. Denn Frauen im Hartz-IV-System gelingt seltener als Männern, eine Arbeit aufzunehmen und ihre Hilfebedürftigkeit zu beenden. Rund 1,2 Millionen Frauen waren 2016 laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Jahresdurschnitt arbeitslos. Doch die „offizielle“ Arbeitslosenzahl verrät nicht, dass trotz...

O-Ton Arbeitsmarkt 09. Oktober, 10:43 Uhr

Immer mehr Migranten gelingt die Integration am deutschen Arbeitsmarkt. Seit 2014 hat die Zahl der sozialversicherungspflichtig-beschäftigten Migranten um 11,6 Prozent zugenommen. Dieser Trend führte allerdings nicht zu einem Rückgang des Hartz-IV-Bezugs in dieser Gruppe. Vor allem Migranten aus Asylherkunftsländern sind überwiegend auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen. Über 3,5 Millionen...

O-Ton Arbeitsmarkt 29. September, 09:34 Uhr

Knapp 2,52 Millionen Arbeitslose gab es im Juli 2017. Doch mit über 7,08 Millionen lebten mehr als zweieinhalbmal so viele Menschen in Deutschland von Arbeitslosengeld oder Hartz-IV-Leistungen, darunter über zwei Millionen Kinder und Jugendliche. Denn nur ein Teil derer, die staatliche Unterstützung benötigen, gilt auch als arbeitslos im Sinne der Statistik. Im Juli (teilweise aktuellste...

O-Ton Arbeitsmarkt 19. September, 06:44 Uhr

CDU und FDP fordern eine Anhebung der Minijobgrenze von 450 Euro auf bis zu 550 Euro Monatsgehalt. Nach Einschätzung des Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) würde dies jedoch rund 500.000 Beschäftigte aus den sozialen Sicherungssystemen drängen und den Niedriglohnsektor vergrößern. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) warnt vor Plänen aus den Reihen der CDU und der FDP, die Einkommensgrenze für...

O-Ton Arbeitsmarkt 29. September, 10:22 Uhr

Im Juli (teilweise aktuellste verfügbare Werte durch Wartezeiten in der Statistik) gab es knapp 2,52 Millionen Arbeitslose gemäß der Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA). Gleichzeitig lebten aber über 7,08 Millionen Menschen von Arbeitslosengeld und/oder Hartz-IV-Leistungen. Knapp 790.000 Menschen bezogen Arbeitslosengeld und über 6,36 Millionen Menschen lebten in einem...

O-Ton Arbeitsmarkt 29. September, 08:23 Uhr

Im September meldet die Bundesagentur für Arbeit knapp 2,45 Millionen Arbeitslose. Das gesamte Ausmaß der Menschen ohne Arbeit bildet die offizielle Zahl jedoch nicht ab. Denn rund 932.000 De-facto-Arbeitslose sind nicht in der Arbeitslosen-, sondern in der separaten Unterbeschäftigungsstatistik enthalten. Im September 2017 gab es offiziell 2,45 Millionen Arbeitslose. Das sind knapp 96.000...

O-Ton Arbeitsmarkt 26. September, 06:00 Uhr

Kinder und Jugendliche in den neuen Bundesländern sind besonders häufig armutsgefährdet. Auffallend ist: In diesen Ländern leben viele unter 18-jährige in Hartz-IV Haushalten. Das ergeben Analysen des Bremer Instituts für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ). Ein Fünftel der unter 18-jährigen Kinder und Jugendlichen in Deutschland ist von Armut gefährdet. Berechnungen des Bremer...

O-Ton Arbeitsmarkt 29. September, 10:20 Uhr

Im September 2017 gab es offiziell 2,4 Millionen Arbeitslose. Nicht in der offiziellen Arbeitslosenzahl enthalten sind allerdings rund 932.000 ebenfalls faktisch Arbeitslose. Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Darstellung O-Ton Arbeitsmarkt.  

O-Ton Arbeitsmarkt 14. September, 06:52 Uhr

In ihren Wahlprogrammen zur Bundestagswahl am 24. September positionieren sich die Parteien zur Arbeitsmarktpolitik. Auch das Hartz-IV-System, Sanktionen und Langzeitarbeitslosigkeit werden darin diskutiert. Hier werden die Versprechen der Parteien, die voraussichtlich in den Bundestag einziehen, unter die Lupe genommen. In ihren Wahlprogrammen bewerten die Parteien die Situation der rund 6,2...

O-Ton Arbeitsmarkt 08. September, 07:49 Uhr

Hartz-IV-Empfänger sind gesetzlich dazu verpflichtet, jede zumutbare Arbeit anzunehmen und so ihre Hilfebedürftigkeit zu beenden. Doch 2016 führte nicht einmal die Hälfte der Arbeitsaufnahmen dazu, dass der Leistungsbezug beendet wurde. 2016 zählte die Bundesagentur für Arbeit (BA) über eine Million Arbeitsaufnahmen von vormals arbeitslosen Hartz-IV-Empfängern. Doch nicht jede Arbeitsaufnahme...

O-Ton Arbeitsmarkt 04. September, 07:27 Uhr

In ihren Wahlprogrammen zur Bundestagswahl am 24. September positionieren sich die Parteien zur Arbeitsmarktpolitik. Ein Bestandteil der Debatte sind Qualifizierungsmaßnahmen für Arbeitslose und Beschäftigte. Hier werden die Versprechen der Parteien, die voraussichtlich in den Bundestag einziehen, unter die Lupe genommen. Welche Rolle soll der Staat bei der Aus- und Weiterbildung von...

O-Ton Arbeitsmarkt 01. September, 06:32 Uhr

Im Juni (teilweise aktuellste verfügbare Werte durch Wartezeiten in der Statistik) gab es rund 2,47 Millionen Arbeitslose gemäß der Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA). Gleichzeitig lebten aber über 7,05 Millionen Menschen von Arbeitslosengeld und/oder Hartz-IV-Leistungen. Rund 759.000 Menschen bezogen Arbeitslosengeld und über 6,37 Millionen Menschen lebten in einem Hartz-IV-Haushalt,...

O-Ton Arbeitsmarkt 31. August, 09:28 Uhr

Im August meldet die Bundesagentur für Arbeit rund 2,54 Millionen Arbeitslose. Das gesamte Ausmaß der Menschen ohne Arbeit bildet die offizielle Zahl jedoch nicht ab. Denn rund 911.000 De-facto-Arbeitslose sind nicht in der Arbeitslosen-, sondern in der separaten Unterbeschäftigungsstatistik enthalten. Im August 2017 gab es offiziell 2,54 Millionen Arbeitslose. Das sind rund 27.000 Personen...

O-Ton Arbeitsmarkt 31. August, 08:46 Uhr

Rund 2,47 Millionen Arbeitslose gab es im Juni 2017. Doch mit über 7,05 Millionen lebten mehr als zweieinhalbmal so viele Menschen in Deutschland von Arbeitslosengeld oder Hartz-IV-Leistungen, darunter über zwei Millionen Kinder und Jugendliche. Denn nur ein Teil derer, die staatliche Unterstützung benötigen, gilt auch als arbeitslos im Sinne der Statistik. Im Juni (teilweise aktuellste...

O-Ton Arbeitsmarkt 16. August, 06:29 Uhr

2016 erhielten Erwerbstätige vom Staat Hartz-IV-Leistungen in Höhe von 10,78 Milliarden Euro. Die Zahlungen an Hartz-IV-Aufstocker sind gegenüber dem Vorjahr somit um rund 250 Millionen Euro gestiegen, wie aktuelle Daten der Bundesagentur für Arbeit zeigen. Nach Einführung des Mindestlohns müssen nun vor allem sozialversicherungspflichtig Beschäftigte ihr Gehalt mit Hartz IV aufstocken. Im...

O-Ton Arbeitsmarkt 01. September, 06:29 Uhr

Im August 2017 gab es offiziell 2,5 Millionen Arbeitslose. Nicht in der offiziellen Arbeitslosenzahl enthalten sind allerdings rund 911.000 ebenfalls faktisch Arbeitslose. Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Darstellung O-Ton Arbeitsmarkt.

O-Ton Arbeitsmarkt 24. August, 06:33 Uhr

In ihren Wahlprogrammen zur Bundestagswahl am 24. September positionieren sich die Parteien zur Arbeitsmarktpolitik. Eine wesentliche Rolle spielt bei allen Parteien die Regulierung bzw. Deregulierung von Arbeitsverhältnissen. Hier werden die Versprechen der Parteien, die voraussichtlich in den Bundestag einziehen, unter die Lupe genommen. Atypische Arbeitsverhältnisse und Lohnuntergrenzen...

O-Ton Arbeitsmarkt 22. August, 08:04 Uhr

Immer weniger Hartz-IV-Empfänger werden bei Aus- und Weiterbildungen von der Bundesagentur für Arbeit (BA) gefördert. Dies zeigen Statistiken der BA. Doch gerade arbeitslose Hartz-IV-Empfänger sind oft schlecht qualifiziert und deshalb dringend auf Unterstützung angewiesen. Denn mehrere Studien belegen: Die Digitalisierung der Arbeitswelt macht Aus- und Weiterbildungen in Zukunft immer...

O-Ton Arbeitsmarkt 14. August, 06:24 Uhr

Langzeitarbeitslose gehen seltener wählen. Dennoch sollte Wahlabstinenz nicht als fehlendes Politikinteresse interpretiert werden. Die Studie „Gib mir was, was ich wählen kann“ der Denkfabrik – Forum Menschen am Rande zeigt: Wahlabstinenz von Langzeitarbeitslosen ist Ausdruck eines Vertrauensverlusts in Demokratie und politische Eliten und symptomatisch für die Entfremdung Langzeitarbeitsloser...

O-Ton Arbeitsmarkt 07. August, 08:13 Uhr

Auch 2016 wurde das Budget der Jobcenter für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen weiter erhöht. Insgesamt standen den Jobcentern 2016 über 3,85 Milliarden Euro zur Verfügung. Für diesen Zweck ausgegeben haben sie jedoch lediglich knapp 3,13 Milliarden Euro – die Ausschöpfungsquote stagnierte somit weiterhin auf historischem Tiefstand. Jährlich weist der Bund den Jobcentern Gelder zu, mit denen...

O-Ton Arbeitsmarkt 01. August, 09:16 Uhr

Im Mai (teilweise aktuellste verfügbare Werte durch Wartezeiten in der Statistik) gab es knapp 2,5 Millionen Arbeitslose gemäß der Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA). Gleichzeitig lebten aber knapp 7,07 Millionen Menschen von Arbeitslosengeld und/oder Hartz-IV-Leistungen. Rund 769.000 Menschen bezogen Arbeitslosengeld und knapp 6,39 Millionen Menschen lebten in einem Hartz-IV-Haushalt,...

O-Ton Arbeitsmarkt 01. August, 08:21 Uhr

Im Juli meldet die Bundesagentur für Arbeit knapp 2,52 Millionen Arbeitslose. Das gesamte Ausmaß der Menschen ohne Arbeit bildet die offizielle Zahl jedoch nicht ab. Denn knapp 965.000 De-facto-Arbeitslose sind nicht in der Arbeitslosen-, sondern in der separaten Unterbeschäftigungsstatistik enthalten. Im Juli 2017 gab es offiziell 2,52 Millionen Arbeitslose. Das sind rund 45.000 Personen...

O-Ton Arbeitsmarkt 01. August, 09:12 Uhr

Im Juni 2017 gab es offiziell 2,5 Millionen Arbeitslose. Nicht in der offiziellen Arbeitslosenzahl enthalten sind allerdings knapp 965.000 ebenfalls faktisch Arbeitslose. Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Darstellung O-Ton Arbeitsmarkt.

O-Ton Arbeitsmarkt 31. Juli, 12:25 Uhr

Seit dem 1. Juli 2017 läuft die Aktion 20.000 für ältere Langzeitarbeitslose in Österreich. Ziel des Programms ist, öffentlich geförderte Arbeitsplätze für die rund 50.000 über-50-jährigen Langzeitarbeitslosen des Landes zu schaffen. Auch in Deutschland haben ältere Arbeitslose schlechte Aussichten auf einen Arbeitsplatz: Hier waren im vergangenen Jahr knapp 430.000 Über-50-jährige...

O-Ton Arbeitsmarkt 01. August, 08:59 Uhr

Knapp 2,5 Millionen Arbeitslose gab es im Mai 2017. Doch mit knapp 7,07 Millionen lebten mehr als zweieinhalbmal so viele Menschen in Deutschland von Arbeitslosengeld oder Hartz-IV-Leistungen, darunter über zwei Millionen Kinder und Jugendliche. Denn nur ein Teil derer, die staatliche Unterstützung benötigen, gilt auch als arbeitslos im Sinne der Statistik. Im Mai (teilweise aktuellste...

O-Ton Arbeitsmarkt 17. Juli, 07:59 Uhr

1,2 Millionen Frauen waren im vergangenen Jahr bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) arbeitslos gemeldet. Eine neue Auswertung der BA zeigt: Arbeitslose Frauen sind genauso gut qualifiziert wie arbeitslose Männer. Trotzdem sind sie oft länger arbeitslos und haben schlechtere Chancen auf einen Job. Ein Grund: Fast jede fünfte arbeitslose Frau ist alleinerziehend, bei den arbeitslosen Männern ist...

O-Ton Arbeitsmarkt 20. Juli, 08:38 Uhr

20 Prozent der Personen ohne Berufsabschluss waren 2016 arbeitslos. Die Arbeitslosenquote von Ungelernten lag demnach deutlich über der allgemeinen Arbeitslosenquote von 6,1 Prozent und sogar rund fünf Mal so hoch wie bei Menschen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Dies geht aus einer Berechnung der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor. Menschen ohne Ausbildung sind häufiger arbeitslos, so...

O-Ton Arbeitsmarkt 26. Juli, 07:05 Uhr

Die Aussicht auf einen Arbeitsplatz sinkt drastisch, wenn ein Arbeitsloser keine abgeschlossene Berufsausbildung besitzt. Arbeitslose mit einem Berufsabschluss haben im Vergleich eine doppelt so hohe Chance auf Beschäftigung. Aus diesem Grund ist für Ungelernte das Risiko langzeitarbeitslos zu werden deutlich erhöht. Dies geht aus einer Auswertung der Arbeitsmarktstatistik der Bundesagentur für...

Alle News von O-Ton Arbeitsmarkt durchsuchen